Ziel des Workshops ist, dass jede/r von Euch intensiv und an verschiedensten Projekten
Erfahrung mit dem Kommentarsprechen macht, sich selbst und andere in realistischer
Arbeitsumgebung erleben und daran lernen kann. Von den Teilnehmern der bisherigen
Kurse weiß ich, dass dies Lockerheit, Selbstvertrauen und ein Gefühl der Sicherheit geben
kann für die nächsten echten Aufträge.

Die Filme reichen von anspruchsvollen Hochglanzdokus über Politik- und Sozialreportagen
bis zu populären Soap-Formaten der Privatsender. Die Manuskripte werden Euch einige
Tage vor dem Workshop zugesandt. Alle Materialien sind vertraulich zu behandeln und nur
für den persönlichen Gebrauch während des Kurses.

Notabene: Es werden im Rahmen dieses Workshops keine Demos erstellt!
Das würde eine ganz andere Arbeitsweise erfordern, die sich viel besser im Einzelcoaching
oder auch zu zweit realisieren lässt. In einer größeren Gruppe ist es nicht effizient.

Der Kurs findet in meinem Studio in Berlin statt. Es ist in höchster Qualität professionell
ausgestattet mit Studiobox, diversen Neumann-Mikrofonen und Vorverstärkern, ProTools
MTRX-Studio und ProTools HD native.

Zeitplan: Freitag 16. Februar von 10h bis 18h mit kurzer Mittagspause –
bitte Lunchpaket mitbringen! Brot und Käse, Obst und Kaffee stellt Tom bereit.
Samstag, 17. Februar von 10h bis 16h mit anschließendem Imbiss und Gelegenheit zu
Austausch und Feedback.

Vorab, am Dienstag, 13. Februar um 19h, machen wir abends eine Zoom-Runde zum
gegenseitigen Kennenlernen, Fragenstellen und Klären von Wünschen und Zielen.
Tom wird etwas zu seinen Erfahrungen mit den Öffentlich-Rechtlichen und mit Dokus
allgemein berichten, auch Themen wie Preise, Abrechnung, GVL, Pensionskasse etc.
können besprochen werden.

Es können maximal 4 Personen teilnehmen.
Die Kosten betragen 690,- Euro brutto inkl. 19% Umsatzsteuer.*

Eine Förderung der Teilnahme durch die GVL für deren Mitglieder ist möglich, Details auf s. u..

Sollte sich jemand nach erfolgter Zahlung außerstande sehen am Workshop teilzunehmen,
kann in Abstimmung mit Tom eine andere Person als Nachrücker benannt werden. Es gibt in
der Regel bereits eine Warteliste mit Interessenten.
* Nichtteilnahme an einem der Termine berechtigt nicht zur Rückforderung der Kursgebühr
oder eines Teils davon.

Förderungsmöglichkeit
Die GVL kann auf Antrag die Teilnahme an meinen Workshops fördern. Erforderlich ist dazu,
dass Ihr bereits Mitglied in der GVL seid (oder es werdet, auch das ist möglich) und in der
entsprechenden Branche nachweislich tätig seid.

Die Dokumente dazu (Kursbeschreibung, Vita Tom Vogt) müssen vor dem ersten Termin an
zuwendung@gvl.de geschickt werden. Nach erfolgreicher Teilnahme könnt Ihr gegen
Vorlage der Rechnung, eines Zahlungsbelegs und der Teilnahmebescheinigung, die ich auf
Wunsch ausstelle, eine Förderung in Höhe von etwa einem Drittel der Kusgebühr erhalten.

Eine Mitgliedschaft in der GVL ist auch unabhängig von evtl. Förderung für ausübende
Künstler sehr zu empfehlen!

Eine Förderung durch die Agentur für Arbeit ist leider nicht möglich, da diese Maßnahmen
erst ab einem Umfang von 120 Stunden unterstützt, was ich nicht anbieten kann und will.

Tom Vogt, Berlin, im November 2023

Links:
www.tomvogt.de
https://www.sprechercoaching-online.de/
www.gvl.de